Und diese Informationen sollte jeder berücksichtigen:

 

  • Gewöhnung an die Wohnung / Haus ( viele Hunde kennen das nicht* )

  • stubenrein bekommen

  • keine Angst vor Alltagsgeräuschen ( Staubsauger, Küchenmaschinen, … )

  • alleine sein

  • Hund im Auto ( es gibt Hunde, denen wird schlecht beim Fahren )

  • Leinenführigkeit ( einige kennen keine Leine )

  • nicht jeder Hund mag spielen. Einige müssen es lernen, andere mögen es einfach nicht

  • Wohnung / Haus / Grundstück „hundesicher“ machen ( giftige Pflanzen weg, Essen nicht offen liegen lassen, Putzmittel bzw. alles was giftig ist wegschließen, Treppenabsperrung wenn nötig, Sachen die nicht kaputt gehen sollten weg tun, Garten sichern – Zaun durchgehend, hoch genug, )

  • Futterumstellung langsam machen. Nicht von heute auf morgen ein hochwertiges Futter geben, sondern anfangs mischen und nach und nach umstellen

  • „Angsthunde“ : viele Hunde kommen an und sind sehr unsicher, aber neugierig. Diese Hunde brauchen nur etwas Zeit und Sicherheit von ihrem neuen Zuhause. Selten haben wir richtige Angsthunde ( diese Hunde benötigen sehr viel Zeit und Einfühlungsvermögen und ein intensives, geduldiges Training – gerne geben wir Tipps )

  • anfangs Hund doppelt sichern ( GPS Tracker bietet Sicherheit, falls der Hund doch weglaufen sollte )

* die Hunde kommen hier an und kennen oftmals kein Zuhause. Also auch kein Sofa, Tische, Stühle, … Der Hund denkt sich, toll, da kann man hochspringen und man sieht viel mehr. Da steht sogar was zum Essen für mich :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hunde müssen lernen, was sie dürfen und was nicht. Von Anfang an, müssen dem Hund klare Regeln vermittelt werden. Nicht am Anfang denken, ohje, der arme Hund. Jeder Hund braucht klare Ansagen und Linien ( einmal darf er auf das Sofa und am nächsten Tag wieder nicht – entweder oder ! )

Hier noch ein paar Bilder die verdeutlichen, welches Chaos auf einen zukommen kann :-

Dieses Treppengitter sollte ausreichend sein für einen kniehohen Hund - dachten wir. Als wir nach Hause kamen war der Hund oben 

Diese Deko stand ursprünglich auf dem Fenstersims

Auch die Pflanze stand einmal

© zuletzt aktualisiert: 20.10.2020

Tierschutz DOGsHope e.V.

Sudetenstrasse 49/1

73431 Aalen

Spendenkonto:

VR Bank Ostalb eG

IBAN:  DE18 6149 0150 0401 9510 06

BIC:   GENODES1AAV